Puppentheater für Kinder

Kasper

Wir spielen traditionelles, sächsisches Handpuppentheater mit Kasper und seinen Freunden - wie Kinder es seit Generationen lieben!
Das Puppentheater Luna bietet zu jedem Anlass das richtige Stück. In unserem Repertoire finden Sie verschiedene künstlerische Handpuppenspiele für die Schule, den Kindergarten sowie Familienprogramme für öffentliche Veranstaltungen. Die Spieldauer beträgt je nach Stück zwischen 25-55 Minuten.

Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl der geeigneten Kinderstücke und sorgen dafür, dass Ihre Veranstaltung ein Erfolg wird.
Informieren Sie sich auf dieser Seite über das angebotene Programm und nehmen Sie gern mit uns Kontakt auf.

Jetzt Puppentheater für Kinder buchen!

Kasper und die gestohlene Grossmutter

Im Kaspertheater geschehen geheimnisvolle Dinge: Der Räuber Murx will Pfannkuchen backen. Seltsam, ein garstiger Räuber, der Pfannkuchen backen will? Was der Räuber im Schilde führt, ob Kasper alles wieder zum Guten wenden kann und warum der garstige Räuber und die liebe Großmutter Hupe zum Schluss das Tanzbein schwingen, erfahren die kleinen und großen Zuschauer in der liebevollen Inszenierung des Puppentheater Luna.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 3 Jahren
Spieldauer 25 min
Figuren Kasper, Großmutter Hupe, Räuber Murx, Hund Wuschel, Hexe Klapperzahn, Theaterdirektor Fridolin
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz, Meinhard Bärmich

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Kleine Puppenbühne | Bühnenmaße 2,0 m Breite
1,2 m Tiefe
2,5 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.

Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik
wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Zuschauer*innen sollten
auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.

Kasper und das Krokodil

Eigentlich wollte Kasper gerade Lieblingsstück spielen. Doch halt! Bevor es richtig losgeht, schickt ihn seine Großmutter zuerst einmal einkaufen. Hinter dem Theatervorhang laueren ihm jedoch ein hungriger Räuber und der Teufel auf. Wie Kasper den Räuber austrickst, das Krokodil fängt und nebenbei mit Mut, Spaßigkeit und Phantasie auch einen starken, gefährlichen und hinterlistigen Burschen wie den Teufel überlistet und zum guten Schluss mit seiner Großmutter ein flottes Tänzchen wagt, zeigt dieses lustige, temporeiche und spannende Kaspertheaterstück.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 3 Jahren
Spieldauer 25 min
Figuren Kasper, Großmutter Hupe, Räuber Murx, Teufel, Zauberer, Krokodil, Hund Wuschel, Theaterdirektor Fridolin
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
Zuschauer*innen sollten auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.
Maximale Zuschaueranzahl 200 Personen

Kasper im Räuberwald

Wer ist schon immer brav und lieb? Die zwei Räuber unseres Puppentheaters bestimmt nicht! Besonders wenn vor ihren Nasen eine große Schüssel voll mit süßen Pfannkuchen steht. Die beiden schnappen sich die Leckereien und verschwinden. Doch Kasper wäre nicht Kasper, wenn er nicht einen Plan hätte, wie er die Räuber überlisten und die Pfannkuchen retten kann. Erleben Sie ein rasant-komisches Abenteuer mit Kasper und seinen Freunden. Lassen Sie sich verzaubern vom dem ganz besonderen Charme dieses Spiels.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 3 Jahren
Spieldauer 25 min
Figuren Kasper, Großmutter Hupe, Gretel, Seppel, Räuber Murx, Räuber Zottelbart, Wachtmeister, Theaterdirektor Fridolin
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz, Meinhard Bärmich

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Kleine Puppenbühne | Bühnenmaße 2,0 m Breite
1,2 m Tiefe
2,5 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik
wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Zuschauer*innen sollten
auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.

Kasper und der verschwundene Rabe

In Dresden gibt es einen tollen Zoo und weil ein Ausflug in den Zoo immer eine Menge Spaß verspricht, möchte Kasper heute seinen Freund Seppel besuchen der im Dresdner Zoo als Tierwärter arbeitet. Doch oh Schreck: Wer schleicht denn da noch durch den Zoo? Sind das nicht die Hexe Klapperzahn und der olle Teufel? Was die beiden Bösewichte im wohl im Zoo treiben? Die Antwort erfahren die kleinen und großen Zuschauer*innen in unserem Puppenspiel „Kasper und der verschwundende Rabe“ nach einem Stück des ehemaligen Dresdner Zookaspers Egon Gäble.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 3 Jahren
Spieldauer 25 min
Figuren Kasper, Seppel, Hexe Klapperzahn, Teufel, Eule, Zoodirektor Wunderlich
Buch Egon Gäble (ehem. Dresdner Zookasper)
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Kleine Puppenbühne | Bühnenmaße 2,0 m Breite
1,2 m Tiefe
2,5 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik
wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Zuschauer*innen sollten
auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.

Kasper und der Pfannkuchendieb

Gretel hat Geburtstag! Die Gäste sind eingeladen, die Wohnung ist geputzt und natürlich darf auch die große Schüssel mit Großmutters berühmten Pfannkuchen nicht fehlen. Doch wo ist die Schüssel hin? Etwa gestohlen? Na das fehlte gerade noch! Mit Hilfe der Kinder spürt Kasper den geheimnisvollen Pfannkuchen-Dieb auf und erlebt dabei ein spannendes Abenteuer!

Inszenierung

Altersempfehlung ab 3 Jahren
Spieldauer 25 min
Figuren Kasper, Großmutter, Teufel, Hexe Klapperzahn, Krokodil, Theaterdirektor Fridolin
Buch Egon Gäble (ehem. Dresdner Zookasper)
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Kleine Puppenbühne | Bühnenmaße 2,0 m Breite
1,2 m Tiefe
2,5 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik
wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Zuschauer*innen sollten
auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.

Kasper und die Hexe Klapperzahn

Die kleine Prinzessin ist ein neugieriges Mädchen. So möchte sie wissen, ob Kasper schon mal eine Hexe gesehen hat. Als Kasper dies bestätigt ist sie voller Tatendrang die Hexe zu besuchen. Trotz der Warnungen, die Kasper ihr zuvor mitgegeben hat, begibt sie sich heimlich in den Wald und wird von der Hexe überlistet und verzaubert. Doch nicht nur die Prinzessin, die unbedingt mal eine Hexe sehen will, gerät in Bedrängnis, sondern auch der neunmalkluge Hofmarschall. Nun ist Kaspers Hilfe gefragt und gemeinsam mit den Kindern kann er sogar ein bisschen zaubern.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 4 Jahren
Spieldauer 55 min
Figuren Kasper, Großmutter Hupe, Seppel, König, Prinzessin Tausendschön, Hexe Klapperzahn, Theaterdirektor Fridolin
Buch Friedrich Arndt
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
Zuschauer*innen sollten auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.
Maximale Zuschaueranzahl 200 Personen

Kasper und die Zauberkiste

Theaterdirektor Fridolin besitzt eine ganz besondere Kiste - eine Zauberkiste! Seppel soll auf diese Kiste aufpassen und weil er nunmal sehr neugierig ist, dauert es nicht lange und unser Seppel zaubert schwuppdiwupp - die Prinzessin, einen singenden Löwen, eine Blume und vieles mehr aus der Kiste. Als Seppel einen kleinen Moment nicht aufpasst, klettern die Hexe Klapperzahn und das Rumpelstilzchen aus der wundersamen Kiste und verwandeln Seppel in ein Krokodil. Nun ist Kaspers Hilfe gefragt und gemeinsam mit den Kindern kann er sogar ein wenig zaubern. Ob Kasper die beiden Bösewichte wieder in die Zauberkiste zurückbringen kann, erfahren die kleinen und großen Zuschauer in dieser liebevollen Inszenierung des Puppentheater Luna.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 3 Jahren
Spieldauer 25 min
Figuren Kasper, Seppel, König, Fee, Prinzessin Tausendschön, Löwe, Rumpelstilzchen, Hexe Klapperzahn, Krokodil, Theaterdirektor Fridolin
Buch Friedrich Arndt
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
Zuschauer*innen sollten auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.
Maximale Zuschaueranzahl 200 Personen

Kasper als Zoogärtner

Als Zoogärtner bringt unser Kasper der fiesen Hexe Klapperzahn bei, das man unsere Umwelt schützen muss. Freuen Sie sich auf ein lehrreiches, spaßiges, turbulentes Kasperspiel aus der Feder des ehemaligen Dresdner Zookaspers Egon Gäble, bei dem nicht nur kleine Zuschauer*innen etwas lernen können.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 3 Jahren
Spieldauer 15 min
Figuren Kasper, Hexe Klapperzahn, Wolf, Polizist, Zoodirektor Wunderlich
Buch Egon Gäble (ehem. Dresdner Zookasper)
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Kleine Puppenbühne | Bühnenmaße 2,0 m Breite
1,2 m Tiefe
2,5 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik
wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Zuschauer*innen sollten
auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.

Kasper und Seppel im Zoo

Kasper und sein Freund Seppel machen einen Ausflug in den Zoo. Im Zoo herrscht große Aufregeng das freche Äffchen Bimbo ist aus dem Affenhaus ausgebüchst und hat mit dem Schlüssel des Zoodirektors das Krokodil freigelassen. Wie Kasper und Seppel das freche Äffchen fangen und warum das Krokodil so schlecht Laune hat erfahren die kleinen und großen Zuschauer in der dieser spaßigen Abenteuer unseres Kaspers.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 3 Jahren
Spieldauer 15 min
Figuren Kasper, Seppel, Krokodil, Affe Bimbo, Zoodirektor Wunderlich
Buch Egon Gäble (ehem. Dresdner Zookasper)
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Kleine Puppenbühne | Bühnenmaße 2,0 m Breite
1,2 m Tiefe
2,5 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik
wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Zuschauer*innen sollten
auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.

Kasper und der Zauberer

Der böse Zauberer Miraborus hat die hübsche Prinzessin Tausendschön auf sein Zauberschloss entführt. Kasper verspricht dem unglücklichen König seine Tochter zu befreien. Wie Kasper mit Hilfe der Kinder die Prinzessin Tausendschön aus den Händen des bösen Zauberers Miraborus rettet erzählt dieses lustige Kasperspiel des ehemaligen Dresdner Zookaspers Egon Gäble.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 3 Jahren
Spieldauer 15 min
Figuren Kasper, Prinzessin Tausendschön, Zauberer Miraborus, König, Theaterdirektor
Buch Egon Gäble (ehem. Dresdner Zookasper)
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Kleine Puppenbühne | Bühnenmaße 2,0 m Breite
1,2 m Tiefe
2,5 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik
wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Zuschauer*innen sollten
auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.

Kasper backt Pfannkuchen

Weil Großmutter Hupe nach Honululu in den Urlaub gereist ist, müssen Kasper und Seppel als Pfannkuchenbäcker einspringen. Damit hat selbst der ansonsten um keine Idee verlegene Zipfelmützenheld seine liebe Mühe. Zumal er sich vor den Kindern nicht blamieren möchte und erst recht, weil ausgerechnet der Teufel behilflich sein will. Entsprechend turbulent gestaltet sich dieses unterhaltsame Kasperstück. Zum Glück hat Großmutter das Pfannkuchenrezept eigens für die Kinder aufgeschrieben, damit diese sich gleich nach der Vorstellung zu Hause - natürlich mit Hilfe der Eltern! - als Pfannkuchenbäcker versuchen können.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 3 Jahren
Spieldauer 25 min
Figuren Kasper, Seppel, Zauberer, Teufel, Räuber Zottelbart, Hexe Klapperzahn, Huhn, Wachtmeister, Großmutter Hupe, Theaterdirektor Fridolin
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
Zuschauer*innen sollten auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.
Maximale Zuschaueranzahl 200 Personen

Kasper und der Räuber Murx

Kasper und seine Großmutter freuen sich aufs Weihnachtsfest. Dafür bereiten sie alles vor. Pech nur, dass unterm Theatervorhang der Räuber Murx hervor schielt! Und so verschwinden nach und nach Kasper und Großmutters Weihnachtsgeschenke im Räubersack und wandern huckepack Richtung Räuberhöhle. Aber keine Angst, der Kasper hat wie immer alles im Griff. Falls nicht ganz, ist ja schließlich auch noch seine Großmutter da. Gemeinsam sind sie erst recht unschlagbar.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 3 Jahren
Spieldauer 55 min
auch als Kurzfassung (25min) möglich
Figuren Kasper, Großmutter Hupe, Räuber Murx, Weihnachtsmann, Hund Wuschel, Theaterdirektor Fridolin
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz, Meinhard Bärmich

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Kleine Puppenbühne | Bühnenmaße 2,0 m Breite
1,2 m Tiefe
2,5 m Höhe
mind. 3,0 m Abstand zwischen Bühne
und 1. Stuhlreihe
Ein Bühnenpodest ist nicht erforderlich.
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik
wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Zuschauer*innen sollten
auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.

Rotkäppchen

Es war einmal ein liebes, kleines, süßes, nettes Mädchen, das hieß Rotkäppchen. Und weil es so ein liebes Mädchen war, ging es eines Morgens zur kranken Großmutter, um ihr einen selbst gebackenen Kuchen und eine Flasche Eierlikör zu bringen. Was unterwegs so alles passiert, und ob die Grossmutter tatsächlich auch zu Hause ist, und was das alles mit dem bösen Wolf zu tun hat, und was unser Kasper in diesem Märchen zu suchen hat, erfahren die kleinen und großen Zuschauer*innen in diesem lustigen und turbulenten Puppenspiel des Puppentheater Luna. Soviel sei aber verraten: Ende gut, alles gut. Ach ja, und viel Musik gibt’s auch!

Inszenierung

Altersempfehlung ab 5 Jahren
Spieldauer 25 min
Figuren Rotkäppchen, Großmutter, Wolf, Kasper, Theaterdirektor Fridolin
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz, Meinhard Bärmich

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
Zuschauer*innen sollten auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.
Maximale Zuschaueranzahl 200 Personen

Der Froschkönig

Der Froschkönig zählt wohl zu den berühmtesten und bekanntesten Märchen der Gebrüder Grimm. Der Kasper darf bei einer so spannenden Geschichte natürlich nicht fehlen. Wie sich unser Kasper in die Geschichte „mogelt“ darf hier nicht verraten werden. Lustige und spannende Unterhaltung verspricht es allemal. Erleben Sie ein fantasievolles Kaspermärchen mit liebevoll gestalteten Figuren des weltberühmten Figurenbildners Till de Kock. In einer klassischen Handpuppenbühne wird das alte Grimmsche Märchen frisch und temporeich erzählt.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 5 Jahren
Spieldauer 25 min
Figuren Prinzessin Tausendschön, König, Frosch, Prinz Plim, Diener, Theaterdirektor Fridolin
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
Zuschauer*innen sollten auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.
Maximale Zuschaueranzahl 200 Personen

Der Räuber Hotzenplotz

Als Hotzenplotz der Großmutter ihre musikalische Kaffeemühle entreißt, steht fest, dass der Räuber endlich dingfest gemacht werden muss. Wachtmeister Dimpfelmoser macht sich auch sogleich ans Werk, doch Kasper und Seppel haben eigene Pläne. Da haben Kasperl und Seppel eine Idee, wie sie den Räuber Hotzenplotz in eine Falle locken können: mit einer Kiste voll Gold! Aber so mir nichts, dir nichts lassen Räuber sich nicht fangen. Doch ehe sich die beiden versehen, geraten sie selbst in die Fänge des verschlagenen Räubers. Kasper soll ihm dienen und Seppel an den bösen Zauberer Petrosilius Zwackelmann verkauft werden. Doch Kasper und Seppel haben ihre Hüte vertauscht, wodurch Hotzenplotz sie verwechselt und schließlich den klugen Kasperl bei Zauberer Zwackelmann abliefert. Kasper in einer Zaubererburg? Da darf man einiges erwarten.

Inszenierung

Altersempfehlung ab 5 Jahren
Spieldauer 55 min
Figuren Kasper, Seppel, Räuber Hotzenplotz, Zauberer Petrosilius Zwackelmann, Großmutter, Wachtmeister Dimpfelmoser, Fee Amaryllis, Unke, Theaterdirektor Fridolin
Buch Otfried Preußler
Spiel und Regie Rudi Piesk
Puppen Till de Kock
Kostüme Hilde de Kock, Ingrid Piesk
Szenografie Rainer Schicktanz

Technische Bedingungen

Große Puppenbühne | Bühnenmaße 4,0 m Breite
2,0 m Tiefe
2,8 m Höhe
Aufbauzeit 2,5 h
Abbauzeit 1,5 h
Raum Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
1 Steckdose (Schuko, 16 A / 230 V)
Ton- und Lichttechnik wird vom Künstler gestellt.
Zuschauer*innen sollten auf Stühlen Platz nehmen.
Ein verdunkelbarer Raum ist empfehlenswert.
Maximale Zuschaueranzahl 200 Personen